10.000 Fans bei Jubiläum von TOXICATOR

Posted on 8. Dezember 2018

Über 30 internationale Top-DJs der harten elektronischen Musik in Mannheim

Jubiläum beim größten Festival der Harder Styles im Südwesten Deutschlands: Bei der zehnten Ausgabe von TOXICATOR feierten am Samstag 10.000 Besucher zu den Sounds der härteren elektronischen Musik. Über 30 internationale DJs und LiveActs auf drei Floors begeisterten die Fans in der Maimarkthalle in Mannheim. Mit dabei waren u.a. Art of Fighters, Frontliner, Partyraiser, Ran-D und Wildstylez. Die Veranstaltung verlief friedlich und ohne nennenswerte Zwischenfälle.

Am Sonntagmorgen ging in der Maimarkthalle in Mannheim die zehnte Ausgabe von TOXICATOR zu Ende. Zehn Stunden lang hatten 10.000 Fans der härteren elektronischen Musik friedlich und euphorisch auf drei Floors gefeiert. Angefangen im Jahr 2009 mit 3.600 Besuchern ist TOXICATOR heute eines der größten deutschen Festivals für die „Harder Styles“.

Über 30 internationale DJs aus Brasilien, Holland, Italien und Deutschland lieferten den Sound passend zum Motto „strictly: Hardcore, Hardstyle & Hardtechno“. Auf den drei Floors sorgten TopActs wie „Wildstylez“, „Frontliner“ und „Art of Fighters“ für hervorragende Stimmung unter den Besuchern. Die DJs „Partyraiser“ und „F.Noize“ standen gleich zweimal auf der Bühne: solo und als gemeinsames Projekt „Scarphase“. „Ran-D“ begeisterte u.a. mit seinem bekannten Remix zu „Zombie“ von „The Cranberries“, der bei YouTube bereits 18 Mio. Aufrufe verzeichnet. Neben der Musik begeisterten aufwendige Licht- und LED-Installationen, sowie eine perfekt abgestimmte Tontechnik und eine grandiose Laser- und Pyroshow.

Die Veranstaltung verlief friedlich und ohne nennenswerte Zwischenfälle. Für eine kostenlose An- und Abreise sorgte die Eintrittskarte, die gleichzeitig als Fahrkarte im VRN-Raum (Verkehrsverbund RheinNeckar) galt.